die Seele Siebenbürgens erkunden


Die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien wird am 11.07.2014 die erste Kirchenburgen-Fahrradtour aus Hermannstadt starten. Diese soll jährlich in einer anderen siebenbürgischen Gegend stattfinden und setzt sich zur Aufgabe, die Gegend und die Kultur der Siebenbürger Sachsen in der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Sie will den Sport mit mit kulturellen Höhepunkten verbinden. Der sportliche Teil wird von dem Verein „NO STRESS THRIATLON“ abgedeckt, der kulturelle von den betreffenden Bezirken und Kirchengemeinden. Die Organisatoren rechnen mit 300 Teilnehmern und viel Öffentlichkeit.

Die Tour steht unter der Schirmherrschaft des Sportjournalisten und Botschafter der Kirchenburgen Cristian Topescu (der mit dieser Gelegenheit auf dem Huet Platz/Hermannstadt auch ein Spiel der Fußball-WM für die Teinehmer kommentieren wird). OB Johannis ist bereit den Startschuss zu geben und Bischof Guib die erste Etappe mit zu radeln.

Mehr Infos dazu sind auf der Internetseite www.nostresstriathlon.ro/Evenimente/11-07-2014/bike-like-sibiu.html sowie auf Facebook www.facebook.com/bikenlike.

Da die Evangelische Kirche auch den in Deutschland Lebenden die Chance der Teilnahme eröffnen möchte, hat sie sich dafür eingesetzt, dass entsprechende Fahrräder angemietet werden können. Allerdings muss dann die Anmeldung bis zu dem 15. Juni geschehen. Ebenfalls werden Jugendliche als Volontäre vom 11.-13.07.2014 gerne gesehen (Siehe www.einsatz-in-siebenbuergen.eu , externer Link)

Wir sehen in der Aktion eine gute Gelegenheit Menschen auf eine andere Art und Weise mit den Werten Siebenbürgens bekannt zu machen und so unsere Kirchenburgenlandschaft zu fördern. Auskünfte in deutscher Sprache erteilt Elena Cosma vom Bezirkskonsistorium Hermannstadt) unter elena_avb@yahoo.com . Allgemeine Fragenkönnen gerne auch an das Referat für Institutionelle Kooperation (Dr.Stefan Cosoroaba) gestellt werden (ekr@siebenbuerger.de) 08063 6079675. Ebenfalls kann auf dem Stand der EKR beim Heimattag in Dinkelsbühl entsprechende Auskunft erhalten werden.

Stefan Cosoroaba